Newsletter-Tool

Anders als ein E-Mail-Programm, welches zum Lesen und Versenden von E-Mails Verwendung findet, ist ein Newsletter-Tool darauf ausgelegt, Massenmails zu versenden und sein E-Mail-Marketing an einer zentralen Stelle zu verwalten.

Newsletter-Tool kaufen oder mieten?

Ein Newsletter-Tool kann man kaufen oder als Service mieten. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile, die sehr gut in diesem Artikel veranschaulicht werden. Der Trend geht eindeutig in die Richtung Software als Service – auch SaaS genannt.

Wenn es nur um das Versenden einfacher Newsletter geht, kann man mit einer einfachen Software starten, die man jedoch auf seiner Domain installieren und einrichten muss.

Eine kostenlose und ausgereifte Newsletter-Software ist phpList.

Wer mit der Zeit jedoch professionelles E-Mail-Marketing betreiben möchte, für den reichen die meisten installierbaren Newsletter-Tools nicht mehr aus und es sollte zu einer funktionsreichen SaaS-Lösung gegriffen werden.

Eine gute Auflistung für Newsletter-Tools als SaaS-Lösung gibt es hier.

Auswahlkriterien für ein gutes Newsletter-Tool

Die folgenden Funktionen muss ein Newsletter-Tool mitbringen, damit man damit effektiv und vor allem rechtssicher arbeiten kann:

Besonders wichtig bei dem Einsatz eines Newsletter-Tools ist, dass die Software aktiv entwickelt wird, damit Fehler behoben, neue Funktionen implementiert und Sicherheitslücken geschlossen werden.

Zurück zum E-Mail-Marketing Lexikon

Facebook
Twitter
Pinterest
E-Mail