Spam-Begriffe

Spam stellt ein beachtliches Risiko für E-Mail-Nutzer und legitime E-Mail-Kampagnen dar. Es werden täglich Milliarden Spam-E-Mails versendet, die unter anderem auch E-Mail-Marketern schaden, die legales und damit erlaubtes E-Mail-Marketing betreiben.

Die Spammer benutzen immer dieselben Spam-Begriffe, um ihre E-Mails wirkungsvoll zu machen. Diese Begriffe werden von den Spam-Filtern der ESP (E-Mail-Service-Provider) erkannt und befördern eine Spam-E-Mail entweder in den Spam-Ordner oder blockieren diese ganz.

Häufige Spam-Begriffe und Kombinationen

Es gibt noch viele weitere Begriffe und Sätze, die eine E-Mail als Spam aussehen lassen, diese kann man sehr leicht über Google finden.

Je mehr solcher Spam-Begriffe man als Kombination in einer E-Mail verwendet, desto mehr Spam-Punkte bekommt die E-Mail und desto mehr wird dadurch die Zustellbarkeit der E-Mail gefährdet.

Im schlimmsten Fall wird die E-Mail von Spam-Filtern geblockt und wird nicht an den Empfänger zugestellt.

Zurück zum E-Mail-Marketing Lexikon

Facebook
Twitter
Pinterest
E-Mail