E-Mail-Marketing Lexikon

Im E-Mail-Marketing gibt es viele Begriffe, die ihre Bedeutung nicht sofort auf den ersten Blick verraten – dabei soll dieses Lexikon helfen.



Das E-Mail-Marketing ist ein sehr umfangreiches Thema. Es gibt viele Begriffe, die man zwar immer wieder in Anleitungen oder Artikeln liest, deren Bedeutung jedoch kaum oder gar nicht erläutert wird.

Im nachfolgenden finden Sie eine Auflistung mit den häufigsten Begriffen, die in den Artikeln von NewsletterMarketer.de vorkommen.

Begriffe zum E-Mail-Marketing

  • A/B-Test – Ein A/B-Test ist ein Verfahren, um herauszufinden, welches der getesteten Objekte besser funktioniert und im Test als eindeutiger Sieger hervorgeht.
  • Abmeldung (Opt-out) – Unter einer Abmeldung oder Opt-out versteht man im E-Mail-Marketing den Wunsch einer Person, keine E-Mails vom Absender zu empfangen.
  • Anmeldung (Opt-in) – Unter einer Anmeldung, Eintragung oder Opt-in versteht man im E-Mail-Marketing die Absicht eines Interessenten, sich zu einem Newsletter anzumelden.
  • Bounce-Management – Bounce-Management bzw. Bounce-Handling ist ein System, um problematische E-Mail-Adressen zu identifizieren und diese gesondert zu behandeln.
  • Follow-Up Autoresponder – Ein Follow-Up Autoresponder ermöglicht das automatische Versenden von Serien-Mails an einen Adressaten nach festen Zeitintervallen oder durch Trigger.
  • Klickrate – Die Klickrate bezeichnet im E-Mail-Marketing das Verhältnis von verschickten zu geklickten E-Mails, wobei nur eindeutige Zahlen ausgewertet werden.
  • Listenhygiene – Unter Listenhygiene versteht man im E-Mail-Marketing den Prozess, eine Empfängerliste regelmäßig zu reinigen – im besten Fall automatisch.
  • Marketing Automation – Unter Marketing Automation versteht man das Automatisieren von Marketing-Prozessen, die sich nicht nur auf das E-Mail-Marketing beschränken lassen.
  • Newsletter-Tool – Ein Newsletter-Tool ist eine Software, die dafür genutzt werden kann, um Newsletter zu versenden und E-Mail-Marketing allgemein zu betreiben.
  • Newsletter – Ein Newsletter ist eine E-Mail, die als Rundschreiben an viele Empfänger gleichzeitig verschickt wird und der Versand einmalig erfolgt.
  • Öffnungsrate – Die Öffnungsrate bezeichnet im E-Mail-Marketing das Verhältnis von verschickten zu geöffneten E-Mails, wobei nur eindeutige Zahlen ausgewertet werden.
  • Opt-in – Unter Opt-in versteht man eine ausdrückliche Zustimmung für etwas, zum Beispiel den Newsletter-Empfang oder ein kostenloses Beratungstelefonat.
  • Personalisierung – Mit Personalisierung versteht man das Personalisieren einer Massenmail, damit diese persönlich und individuell auf jeden einzelnen Adressaten wirkt.
  • phpList – phpList ist eine freie Newsletter- und Massenmailing-Software, die in der Programmiersprache PHP geschrieben ist und aktiv weiterentwickelt wird.
  • Responsive Design – Unter Responsive Design versteht man ein Design, das sich auf die Bildschirmgröße des Wiedergabegeräts automatisch anpasst.
  • Spam-Begriffe – Spam-Begriffe sind Wörter, die häufig bei E-Mail-Spam eingesetzt werden, um die Wirkung der illegal verschickten E-Mails zu verstärken.
  • Spam – Unter Spam versteht man im E-Mail-Marketing das illegale Versenden von E-Mails an Empfänger, die diese E-Mails nicht empfangen möchten.
  • Tracking – Im E-Mail-Marketing versteht man unter Tracking das Zurückverfolgen und Aufzeichnen von Aktionen oder Aktivität eines Adressaten.
  • Verteilerliste (Empfängerliste) – Eine Verteilerliste oder oft auch Empfängerliste genannt, ist eine Liste mit Adressaten, die man unter anderem per E-Mail kontaktieren kann.
  • Zustellbarkeit (Deliverability) – Unter Zustellbarkeit, auch deliverability genannt, versteht man die Fähigkeit, E-Mails ohne Probleme in das Zielpostfach eines Empfängers zu bringen.
Google+