A/B-Test

Ein A/B-Test ist ein Verfahren, um herauszufinden, welches der getesteten Objekte besser funktioniert und im Test als eindeutiger Sieger hervorgeht.



A/B-Tests werden dafür eingesetzt, um mehrere Objekte gegeneinander zu testen.

Im E-Mail-Marketing werden in der Regel die Betreffzeile und der Inhalt der E-Mail getestet, dafür werden jeweils vom Betreff oder vom Inhalt mindestens zwei Varianten erstellt.

Bei der Einrichtung eines Tests muss man festlegen, anhand welcher Kriterien der Erfolg gemessen wird, um eine Variante als Sieger küren zu können. Bei einer E-Mail kann ein solches Kriterium folgendes sein:

  • Öffnungsrate – wenn man die Betreffzeile testet, dann ist es nur logisch, dass jene Betreffzeile, die für eine höhere Öffnungsrate bei der E-Mail sorgt, automatisch die bessere Variante sein muss.
  • Klickrate – sollte man den Inhalt der E-Mail testen, kann man den Erfolg anhand der Klickrate bestimmen. Die Variante, die für die meisten Klicks innerhalb der E-Mail sorgt, ist der Gewinner.

Die meisten Newsletter-Anbieter ermöglichen heute mit wenigen Mausklicks, einen A/B-Test für eine neue Mailing-Kampagne anzulegen. Diese Funktion sollte man in jedem Fall nutzen, denn dadurch erfährt man, was besser funktioniert.

Man sollte immer zumindest die Betreffzeile testen, denn diese ist maßgeblich über den Erfolg einer Marketing-E-Mail verantwortlich, denn: je öfter eine E-Mail geöffnet wird, desto mehr Klicks und Aktionen können erreicht werden.

Zurück zum E-Mail-Marketing Lexikon

Google+